Home

vk: NEO MAGAZIN ROYALE | ZDFneo

Date: 2017-10-11 14:35

Aus dem Hinterhalt: Auftragspresse fordert „Meinungsverbote für die Freiheit“
15. Oktober 2017

Die FakeNews nach der Buchmesse nehmen kein Ende. Jeder Auftragsschreiber will ein Wörtchen mitreden, ohne dabei gewesen zu sein. Wozu auch Hintergrundwissen erwerben, wenn man aus dem Hinterhalt agieren kann? Irgendein Lothar Schröder von der Rheinischen Post meint:

„Nachher ist man ja immer klüger. Und so war die bewusste Entscheidung der Organisatoren, auf der weltgrößten Buchmesse auch rechtspopulistische Verlage zuzulassen, nachvollziehbar. Denn wo, wenn nicht in Frankfurt, sollte auch eine schwierige Meinungsfreiheit praktiziert und geübt werden? Wie gesagt: So sah es vor der Messe aus. Jetzt ist man um die Erfahrung reicher, wie perfekt Auftritte inszeniert werden – wie jener des Thüringer AfD-Politikers Björn Höcke am publikumsoffenen Samstag – um große Effekte zu erzielen. Ein paar Minuten Aufregung, Sprechchöre und Schubsereien garantieren schon eine ordentliche Beachtung und Nachbetrachtung. So etwas gehört zur Aufgabe der Medien, dies zu unterlassen, wäre fahrlässig. Doch Veranstalter müssen künftig noch genauer überlegen, wie solche Anlässe zur Provokation im Vorfeld verhindert werden können. Und ob es Sinn ergibt, den Dialog mit jenen zu suchen, die Austausch gar nicht wollen und verweigern. Zur Verteidigung der Meinungsfreiheit muss es dann auch gehören, Verlagen die Teilnahme zu verweigern.“

Die Meinungsfaschisten von heute sitzen in den Redaktionen, sie scheuen sich nicht, ihre Pamphlete mit ihrem Namen zu unterschreiben. Anders, als der gewaltbereite, vermummte Mob, fühlen sie sich sicher. „Verbote für die Freiheit“ – so hat der mit dem Allerweltsnamen Schröder, seinen Neusprech-Kommentar überschrieben. Bei Orwell hieß es noch „Krieg ist Frieden“ und jeder wusste, was gemeint war. Heute werden Menschen am Lesen kritischer Bücher gehindert, Autoren wirtschaftlich vernichtet, bedroht und Veranstaltungen „gestürmt“ oder bewusst Falschmeldungen verbreitet – alles Sponti, alles nur Satire …

Immer wieder dabei, solches GEZindel wie Jan Böhmermann, die Steuergeldschmarotzer von der Quatsch-Partei „Die Partei“ oder dem „Satire“-Magazin Extra. Zur Österreich-Wahl twitterten die lustigen Zwangsgebührennutznießer ein Bild vom Wiener Prater, auf dem das berühmte Riesenrad zu einem Hakenkreuz manipuliert worden war. Diese Form der Volksverhetzung wird sicher nicht geahndet, wetten?

Подробнее


63.
http://www.journalalternativemedien.info/meinungen-kommentare/michael-winkler-den-gestapo-staat-nach-hollywoods-phantasien-wirklichkeit-werden-lassen/
Martin Schulz hat Angela Merkel angeboten, nach der Wahl Vizekanzlerin in seinem Kabinett zu werden. Ob er selbst glaubt, daß die SPD die stärkste Partei wird? Er wäre da wohl der Einzige. Die Aussage ist jedoch in anderer Hinsicht erwähnenswert. Bislang haben Union und SPD versichert, nach der Wahl keine weitere große Koalition einzugehen. Martin Schulz hat jedoch genau das mit seinen Worten angekündigt.

Natürlich, nur so bleibt Verfolgungs-Minister und Oberzensor Heiko Maas im Amt, der den Gestapo-Staat nach Hollywoods Phantasien Wirklichkeit werden lassen möchte. Das Angebot an Merkel sehe ich eher als eine Bewerbung – Schulz möchte Gabriel als Vizekanzler ablösen.

Kennen Sie den YouTube-Kanal von Reaktionär Doe? Ich gebe zu, ich freue mich über jedes Video, das dort erscheint, auch wenn ich es begrüßen würde, wenn dort weniger oft „Scheiße“ vorkäme. Immerhin ist das sprachliche Niveau dort höher als bei Jan Böhmermann.

Das intellektuelle Niveau ist höher als das, was öffentlich-rechtliche Sender ihren Zuschauern zugestehen wollen, und vom Wahrheitsgehalt könnten sich die Propagandamedien eine Scheibe abschneiden, unter der dieser ganze Systemjournalismus verschwinden würde. In diesem Video bietet Reaktionär Doe für die Zeit nach der Wahl drei Wetten an, die er meiner Ansicht nach sicher gewinnen wird:

Подробнее


Das kommt also heraus, wenn "Wetten, dass...?" von der Generation gemacht wird, die früher im Schlafanzug auf dem Sofa saß und zu früh ins Bett geschickt wurde.

Die Todgeweihten grüßen dich. Böhmermann exhumiert "Wetten, dass...?" Einen Gefallen tut er damit niemandem. Am wenigsten sich selbst.

Подробнее


Polizeischutz: Höchste Sicherheitsstufe für Jan Böhmermann! |

Es ist schon bemerkenswert, was das alles zur Folge hat, IM Erika führt uns direkt in den Untergang und jeder schaut zu ...... Bis keiner mehr den Mund aufmacht. Es wird so nach und nach jedem der Mund "gestopft", wetten ???? Und jeder läßt es sich gefallen .... die Zeit arbeitet .....

Подробнее